Blog
Tipps • News • Inspiration

In den letzten Jahren hatte ich zum Jahreswechsel stets einen Workshop zum Download ins Netz gestellt mit hilfreichen Fragen zum Reflektieren über das, was war und was kommen soll – und so auch in diesem Jahr :-).

Um absichtsvoll am Leben teilzunehmen und die Kunst des Lebens zu meistern, halte ich es für wichtig, über seine Ziele nachzudenken, sich Ziele zu setzen und darauf auszurichten – noch wichtiger aber ist das größere Bild: die umfassendere Perspektive, innerhalb derer Ziele erreicht werden wollen/sollen.

Diese umfassendere Perspektive einzunehmen, den Blickwinkel zu erweitern und dein Leben von verschiedenen Standpunkten aus neu zu betrachten, dazu bietet der Happy-Life-Workshop viele Tipps, Übungen und Fragen zum Reflektieren:

 

(Als Dankeschön für ein wunderbares Jahr – viel Vergnügen)

Herzliche Grüße und alles Gute für ein großartiges 2013
Ralf

 

 

 

Übung, Weg und Meisterschaft

Auf dem Weg des Meisters

Selbst aus dem größten Genie kann nichts werden, wenn es sich nicht dafür entscheidet, den Weg des Meisters zu gehen, sagt der Kampfkunst-Meister und spirituelle Lehrer George Leonard.

Der Weg des Meisters ist ein evolutionärer Weg. Ein Weg, der beim Gehen entsteht. Ein Weg mit Herz, der durch drei Eigenschaften gekennzeichnet ist: Ausdauer, Geduld und Beharrlichkeit.

Viele Menschen kommen auf ihrem Weg immer wieder an den Punkt, an dem sie stehen bleiben und aufgeben. Das ist in Ordnung. Wenn sie dann allerdings nicht weitergehen, bekommen sie ein Problem. Das Leben wird dann sehr frustrierend, entmutigend – und langweilig!

Auf dem Weg des Meisters
 hingegen kannst Du noch so oft straucheln und stürzen – Du stehst immer wieder auf, klopfst Dir den Schmutz ab und gehst weiter. Auf dem Weg des Meisters ist das Leben aufregend, ermächtigend und von Erfolg gekrönt.

Auf dem Weg der Meisterschaft geschieht Erwachen. Erwachen verbindet das Innere Ziel (der Seele) mit dem Äußeren Ziel (dem Erfolg in der Welt). So entsteht das, was Eckart Tolle Erwachtes Handeln nennt: Handeln mit Bereitwilligkeit, Freude und Enthusiasmus.

Das Geheimnis des Lebens
Das Geheimnis des Lebens ist eigentlich gar keins. Es ist ein sehr offenes Geheimnis. Jeder hat es schon erlebt. Erlebt es nahezu immer. Jedoch sind sich die meisten Menschen dessen nicht gewahr. Und interessanterweise steht es auch in keinem der populären Erfolgsratgeber.

Das Geheimnis des Lebens?
 Just feel it! Ja, genau das, ganz einfach: Das Geheimnis des Lebens ist Fühlen! Nicht Just do it, sondern Just feel it!

Wenn Du im Leben etwas haben willst, mußt Du es fühlen. Wenn Du etwas nicht mehr haben willst, mußt Du es fühlen. Völlig simpel. Just feel it. Und dann do it.

Just feel it!
Der Weg des Meisters ist ein Weg des fühlenden Gewahrseins. Denn machen wir uns eines klar: Wir sind fühlende Wesen mit der Fähigkeit zu Denken – und nicht umgekehrt! Dieses Erfolgsgeheimnis ist seit Tausenden von Jahren in den alten mystischen Traditionen des Ostens wie auch Westens bekannt. Doch es wurde lange ignoriert. Mit der Konsequenz, dass in den Buchhandlungen zwar die Regale unter den zahlreichen Erfolgsratgebern zusammenbrechen, doch keiner dieser Ratgeber dieses ebenso simple wie machtvolle Geheimnis auch nur erwähnt. Und somit die immer gleichen unbrauchbaren Strategien ständig wiedergekäut werden.

Im Lebenskunst-Training 2013 knüpfen wir an diese uralten Traditionen an und verbinden sie auf geniale Weise mit moderner Bewusstseinstechnologie – das Ergebnis sind einzigartige und machtvolle Techniken und Werkzeuge für den Weg der Meisterschaft.

Go for it!
Wenn Du in Deinem Leben immer wieder an den Punkt kommst, an dem Du am liebsten alles hinschmeißen möchtest; wenn Du mit dem, was Du machst, endlich erfolgreich oder noch erfolgreicher werden möchtest; wenn Du Deine Beziehungen, Deine Gesundheit, Deine finanzielle Situation und Dein spirituelles Wachstum zum Blühen bringen möchtest, dann ist jetzt die Zeit, eine Entscheidung zu treffen – DIE Entscheidung, die Dich auf den Weg der Meisterschaft bringt.

Denn wie George Leonard schon gesagt hat: “Selbst aus dem größten Genie kann nichts werden, wenn es sich nicht dafür entscheidet, den Weg des Meisters zu gehen.”

Und Du musst den Weg nicht alleine gehen. Im Lebenskunst-Training findest Du eine Vielzahl an Möglichkeiten, die Dich auf Deinem ganz persönlichen Weg zur Meisterschaft unterstützen:

Lebenskunst-Training 2013

Der Raum, der uns trennt, ist der Raum, der uns verbindet. Das Metta-Feld ist der weit offene Raum der Liebe, der Raum des WIR. Aufrichtige und wahrhaftige Begegnung findet in diesem Raum statt.

Das Metta-Feld wird gebildet durch die Vier Göttlichen Verweilstätten: Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut:

Liebe

Mögen alle fühlenden Wesen glücklich sein und sich an den Ursachen des Glücks erfreuen.

Mitgefühl

Möge sie alle frei sein von Leiden und den Ursachen des Leidens.

Freude

Mögen sie unermeßliche Freude erfahren, die frei ist von jeglichem Leiden. Mögen sie sich am Glück anderer erfreuen.

Gleichmut

Mögen sie allen Menschen und Ereignissen gegenüber Gleichmut bewahren, der frei ist von Anhaftung (Begierde), Ablehnung (Widerstand) und Ignoranz (Gleichgültigkeit).

 

“Den unermeßlichen Geisteszustand der Liebe zu praktizieren beseitigt den Ärger in den Herzen der Lebewesen.

Den unermeßlichen Geisteszustand des Mitgefühls zu praktizieren beseitigt allen Kummer und alle Angst in den Herzend der Lebewesen.

Den unermeßlichen Geisteszustand der Freude zu praktizieren beseitigt Traurigkeit und Freudlosigkeit in den Herzend der Lebewesen.

Den unermeßlichen Geisteszustand des Gleichmuts zu praktizieren beseitigt Haß, Abneigung und Anhaftung in den Herzend der Lebewesen.”

– Nagarjuna

 

Willkommen im Metta-Feld!

 

“Zumindest fragen Sie! Das ist gut genug für den Anfang. Fahren Sie fort, über einen Weg nachzudenken, sich zu wundern, interessiert zu sein. Seien Sie sich Ihrer selbst bewusst, beobachten Sie Ihren Verstand, geben Sie ihm Ihre volle Aufmerksamkeit.

Warten Sie nicht auf schnelle Ergebnisse, vielleicht gibt es keine, die Sie sehen können. Ohne, dass Sie es wahrnehmen, wird sich Ihre Psyche verändern. Es wird mehr Klarheit in Ihrem Denken, Mitgefühl in Ihrem Herzen, Gradlinigkeit in Ihrem Verhalten geben.

Sie brauchen sich nicht darum zu bemühen, trotzdem werden Sie einen Wandel feststellen. Denn das, was Sie jetzt sind, ist das Ergebnis von Unaufmerksamkeit, und was Sie werden, ist die Frucht der Aufmerksamkeit.”

– Sri Nisargadatta Maharaj

 

Ein wesentliches Thema auch im Shizen Meditations-Training

“Zen ist Fühlen – reine, unverfälschte Wahrnehmung.

Wir werden als fühlende Wesen geboren, jedoch überlagern unsere im Laufe der Zeit entwickelten Gewohnheiten diese Fähigkeit.

Fühlen ist nichts, was zum Gewohnten noch hinzukommt, sondern das Beseitigen all dessen, was nicht Fühlen ist.

Fühlen als solches ist sehr heilsam. Alle Probleme, Schwierigkeiten und Konflikte lösen sich im reinen, klaren Strahlen eines Augenblicks des Fühlens auf.

Fühlen ist einfach so. Kein Bewerten, kein Analysieren.”

– Dae Gak