Blog
Tipps • News • Inspiration

Shodoka - Ultimative Freiheit im Denken, Fühlen und Handeln

Grenzenlos leben – das Shodoka-Training

Shodoka ist der Weg der Befreiung, auf dem Sie aufgehört haben, gegen sich selbst zu kämpfen und beginnen, die immense Kraft, die in Ihnen ist, zu entdecken und für sich anzuwenden.

Shodoka ist ein sehr außergewöhnlicher Kurs, ein einzigartig kraftvolles und erleuchtendes Training zur Selbstermächtigung.

Shodoka ist eine ganz besondere ART zu leben. Shodoka ist eine spannende Abenteuer-Reise für Menschen, die grenzenlos denken, fühlen und handeln wollen. Menschen, die in Ultimativer Freiheit leben und in der Welt einen Unterschied machen wollen.

Und bevor wir beginnen können, grenzenlos zu leben, müssen wir erst mal erkennen, wer und wo wir gerade sind, wo und was unsere Grenzen sind.

Wie bist du dahin gekommen, wo du jetzt bist?
Und wie kommst du da wieder raus?

Die Illusion

In Indien werden seit Hunderten von Jahren Elefanten als Arbeitstiere abgerichtet. Ein kleiner Babyelefant wird mit einer schweren Eisenkette an einen großen Baum gebunden. Im Laufe der Zeit nehmen die Stärke der Kette und die Größe des Baumes immer mehr ab. Der ausgewachsene Elefant läßt sich mit einem dünnen Band an einem grünen Zweig festbinden, ohne dass er sich befreien würde. Die im kleinen Elefanten entstandene Überzeugung „Ich bin gefangen“ hat seine Wahrnehmung so geprägt, dass jeglicher Impuls, seine Freiheit wiederzuerlangen, verloren gegangen ist. Es kommt ihm gar nicht mehr in den Sinn, die Realität der Gefangenschaft zu überprüfen. Sie ist zu einer unumstößlichen Tatsache geworden.

Und tatsächlich?

Könnte es sein, dass unser Bewusstsein ähnlichen Gesetzmäßigkeiten unterliegt? Dass wir von klein auf mit begrenzenden Vorstellungen aufgewachsen sind, wie z. B. „Ich kann nie tun, was ich möchte“, „Manche Dinge lassen sich einfach nicht ändern“, „Ich bin nicht liebenswert“, „Ich weiß nicht, was ich will“, „Ich bin meinen Lebensumständen ausgeliefert“ und so weiter und so fort, und dass wir diese Überzeugungen und Vorstellungen jetzt als unumstößliche Realität erleben?

Wenn das stimmt, ist es dann verwunderlich, wenn wir auch heute als Erwachsene vor neuen Herausforderungen zurückschrecken und uns oft nicht trauen, „verwegene“ Ziele zu verwirklichen?

Oder wenn wir gleiche oder ähnliche Situationen immer wieder erleben, egal wie oft wir uns vornehmen, es beim nächsten Mal anders zu machen?

Erwachen aus der Illusion

Das Shodoka-Training ist ein dreitägiges Training zur Bewusstwerdung und mühelosen Auflösung begrenzender Lebensmuster, die uns daran hindern, das zu leben, was unserem inneren Wesen entspricht.

Die Methode ist eine einzigartige Synthese uralter östlicher Weisheitslehren mit den Erkenntnissen der modernen Bewusstseinsforschung.

Shodoka beruht auf der Annahme, dass es unsere – oft unbewussten – Überzeugungen und Denkmuster sind, die unser Erleben bestimmen und die subjektive Realität erschaffen, die wir dann als Leben erfahren.

Schöpferkraft und hellwache Präsenz

Shodoka ermöglicht es durch ein neuartiges und außerordentlich wirkungsvolles Verfahren, Schritt für Schritt das eigene Bewusstsein zu erforschen, um wieder zu den tiefen Quellen der eigenen Schöpferkraft vorzustoßen. Eine ungeahnte Entfaltung der Intuition und Kreativität, sicheres Selbstvertrauen und Lebensfreude sind die natürliche Folge.

Sie erleben, wie Sie auf mühelose Weise zu umfassender Präsenz zurückfinden, sich wieder mit Ihrer inneren Quelle verbinden und Ihr Leben selbstbestimmt und absichtsvoll gestalten.

Eine spannende Reise

Stellen Sie sich für einen Augenblick vor, Sie schreiben sich in einen Kurs ein, dessen Studienmaterial aus nichts anderem als Ihrem Bewusstsein besteht. Sie werden bestens versorgt mit Navigationswerkzeugen, einer leeren Landkarte und Unterstützung, ansonsten ist es Ihre ureigenste Forschungsreise. Sie bringen Ihr eigenes Forschungsterrain ja bereits mit in den Kurs. Von hier aus kann das vermutlich spannendste Abenteuer Ihres Lebens beginnen!

 

Ultimative Freiheit im Denken, Fühlen und Handeln – das Abenteuer beginnt!

Leuchtende Klarheit - unermessliche Weite

Leuchtende Klarheit – unermessliche Weite

Wie beschreibt man etwas, das sich mit Worten nicht beschreiben lässt?

Etwas, dass uns in leuchtender Klarheit und unermesslicher Weite zum Greifen nahe ist – näher, als wir es uns selbst je sein könnten … und das wir gerade deswegen nicht realisieren?

Das Tao, das beschrieben werden kann, ist nicht das wahre Tao, sagte der alte Laotse vor zweieinhalb Tausend Jahren.

Wagen wir es trotzdem! Denn es geht um nicht mehr und nicht weniger als unseren ursprünglichen Zustand und unser Wahres Selbst.

Die Essenz des Zen und unser Wahres Selbst

Als im 5. Jhdt. der Zen-Mönch Bodhidharma von Indien nach China kam, um dort das Zen zu verbreiten, wurde er vom Kaiser Wu gefragt, was das Wesen der höchsten Wahrheit sei. Er antwortete mit seinem berühmten Ausspruch:

“Offene Weite, nichts von heilig.”

Das sollte keine Profanisierung des Lebens sein. Und auch keine Respektlosigkeit gegenüber dem Kaiser Wu. Vielmehr macht Bodhidharma deutlich, dass es keine letzten Antworten und auch keine festgfügten Prinzipien gibt, nach denen wir zu leben hätten.

Der Kaiser, wenig angetan von dieser Antwort, fragte weiter: „Wer ist das da, mir gegenüber?“ „Weiß nicht“, antwortete Bodhidharma. Was hätte er auch sonst antworten sollen? Das Tao, das beschrieben werden kann, ist nicht das wahre Tao.

Dieser „Weiß-nicht“-Geist ist die Essenz des Zen und unseres Wahren Selbst. Damit machte sich Bodhidharma auf den Weg in das heute legendäre Shaolin-Kloster, um die dort lebenden Mönche mit seinen Lehren und dem „Weiß-nicht“-Geist vertraut zu machen.

Wer oder was bist Du?

Wenn Du Dir diese Frage aufrichtig und in aller Offenheit stellst, wirst Du zu erleuchtenden Einsichten gelangen. Die Antwort auf diese Frage, die sich nicht in Worte fassen lässt, enthüllt Dir Deine ureigenste tiefste Wahrheit. Die Lösung aller Lösungen – das Wissen um das, wer und was Du wirklich bist – findest Du da, wo Du innerlich weit wirst, Dein Bewusstsein ausdehnst und Dich entspannst. Und: Deinen Blickwinkel radikal veränderst, um zu der tiefen Einsicht zu gelangen, die Dir für gewöhnlich im Alltag verborgen bleibt.

Hast Du diese Einsicht einmal gewonnen, wird sie Dir nie mehr verloren gehen. Diese Einsicht und die damit verbundene Erkenntnis sind einerseits so radikal und zugleich so unglaublich einfach, dass Du Dich fragen wirst, wie Du diese Offensichtlichkeit bislang nur übersehen konntest.

Das Offenbare Geheimnis

Nachdem Bodhidharma im Shaolin-Kloster angekommen war, suchte ihn ein Gelehrter auf, der sich viele Jahre mit dem Wissen des Buddha beschäftigt hatte, ohne je zu einer tieferen Einsicht gelangt zu sein. Verzweifelt wandte er sich an den Zen-Meister, dieser möge seinen unruhigen aufgewühlten Geist zur Ruhe bringen.

Mittels einer einfachen Technik brachte Bodhidharma den Mann dazu, augenblicklich in sein Wahres Selbst zu blicken. Von der Einfachheit der Methode überwältigt, realisierte der Gelehrte unmittelbar die Essenz seines Seins, nach der er all die Jahre vergeblich gesucht hatte. Ein einfacher Fingerzeig Bodhidharmas offenbarte ihm das Offensichtliche, das er so lange übersehen hatte.

Der Fingerzeig Bodhidharmas – die Shaolin-Zen-Technik

Die Technik, die Bodhidharma angewendet hat, um den Mann zur Erleuchtung zu bringen, ist äußerst einfach anzuwenden und entfaltet unmittelbar ihre erleuchtende Wirkung. Sie lässt sich absolut unbemerkt und in jeder Lebenssituation im Alltag anwenden und entfaltet dann auch dort erst so richtig ihre Wirkung:

  • Die Shaolin-Zen-Technik verhilft Dir zu der zweifelsfreien Erkenntnis, wer und was Du im tiefsten Inneren wirklich bist.
  • Mit dieser Technik realisierst Du das, worüber Du bisher nur gelesen hast.
  • Diese eine Technik erlaubt Dir, unerwünschte Realitäten aufzulösen und durch das zu ersetzen, das Du bevorzugst.
  • Du beseitigst damit begrenzende mentale und emotionale Muster und Einstellungen.
  • Die Anwendung der Shaolin-Zen-Technik unterstützt Dich in der Anwendung aller anderen Bewusstseins-Techniken, die Du bislang kennst und anwendest.
  • Mit zunehmender Praxis wird sie alle anderen Techniken und sich selbst überflüssig machen, da sie zu einem Teil Deiner selbst werden wird.
  • Mit der Shaolin-Zen-Technik erfährst Du, was der indische Weise Nisargadatta Maharaji so klar ausgedrückt hat: Die Liebe sagt mir, dass ich Alles bin. Die Weisheit sagt mir, dass ich Nichts bin. Dazwischen verläuft mein Leben.

 

Die Feinheiten und tieferen Schichten von Bodhidharmas trickreicher Vorgehensweise lernst Du im Shaolin-Zen-Workshop kennen:

www.zenpower.de/shaolin-zen-workshop

Persönliche Souveränität verschleiert Essentielle Autorität!

Glücklich souverän und erfolgreich – die Versprechungen der Selbsthilfeindustrie

Die allermeisten Selbsthilfe- und Ratgeberbücher sind voll von Tipps und Anleitungen, wie Du ein besserer Mensch, glücklich souverän und erfolgreich wirst.

Und da die allermeisten Menschen nicht wirklich glücklich, souverän und erfolgreich sind – und dies aber gerne wären! -, sind sie dankbare Konsumenten dieser Bücher. Und Besucher von allerlei Seminaren und anderen Veranstaltungen zu diesen Themen.

Was dort – in diesen Büchern und Seminaren – in aller Regel aber geschieht: es wird mit dem „Sahnescheiße“-Prinzip gespielt!

Entschuldige den etwas deftigen Ausdruck, aber es ist genau das, was geschieht – es wird Sahne auf den stinkenden Haufen Scheiße gekleckst, der den meisten von uns das Leben so schwer macht; der ganze alte mentale und emotionale Mist und Müll, den wir mit uns herumschleppen und den wir natürlich loswerden wollen, wird zugekleistert mit all den vielen tollen Tipps und Ratschlägen.

Und eine Zeitlang mag das alles auch ein bißchen funktionieren … bis dann mit voller Wucht der alte Mist, nun noch mehr stinkend als zuvor, zum Vorschein kommt. Und dann wieder zugekleistert …

So soll der Anschein persönlicher Souveränität geweckt werden – was natürlich dauerhaft nicht funktioniert.

Deswegen sage ich: Persönliche Souveränität verschleiert Essentielle Autorität!

Essentielle Autorität ist Dein Wesenskern! Das, was sich hinter dem Schleier der unzähligen Masken, Rollen und Identitäten verbirgt, die Du tagtäglich spielst.

Oder, wie es der Zen-Lehrer und Philosoph Karlfried Graf Dürckheim ausdrückte: Das Welt-Ich, das zum Wesens-Ich erwacht und transparent für das Transzendente wird.

Einfacher ausgedrückt:

Essentielle Autorität ist Dein Ursprung-Sein!

Und das ist es, worum es im wesentlichen in den Angeboten von Zenpower geht. Wenn Du Dein Leben von Kopf bis Fuß runderneuern und Deine Essentielle Autorität zum Ausdruck bringen willst, dann will ich Dir die folgenden drei Möglichkeiten vorstellen:

Der Zenpower Coaching-Workshop, als günstige Möglichkeit zum Einstieg:
http://www.zenpower.de/coaching-workshop

Das dreitätgige Shodoka-Zen-Training, mit dem Du einen grundlegenden Blick hinter die Kulissen wirfst und Dich Dir auf völlig neue Weise enthüllst (ein Training in Selbstermächtigung):
http://www.zenpower.de/shodoka-zen-training

Das Shaolin-Zen-Retreat – hilfreich insbesondere für Menschen, die Verantwortung tragen und Verpflichtungen erfüllen müssen und sich fragen, wie sie es sich da erlauben können, zu entspannen und es sich leichter zu machen. 2 bis 10 Tage für Dich – Körper, Geist und Seele werden es Dir danken:
http://www.zenpower.de/shaolin-zen-retreat

Erinnere Dich: Das TAO lacht und leuchtet. Es ist Dein Lachen, Dein Leuchten.

Also – hör auf, den Versprechungen einer gigantischen Marketing-Maschinerie auf den Leim zu gehen! Durchschaue das, was „persönliche Souveränität“ vorgaukelt und fang an wach und bewusst zu leben und Deine Essentielle Autorität zum Ausdruck zu bringen!
Mit herzlichen Grüßen aus der sonnig-herbstlichen Rhön
Ralf

PS:

„So wird dein Sein ganz unverdrossen,
Stets in neue Form gegossen.
Bis in dir etwas entsteht,
Das niemals mehr vergeht.“

An diese Worte von Johannes Galli, bei dem ich vor 20 Jahren viel über Bewusstsein, Enneagramm und absichtsvolles Leben gelernt habe, erinnere ich immer wieder in Situationen, die ausweglos erscheinen … um zu erkennen, dass das, was da entsteht – Klarheit, Leichtigkeit, Offenheit, Präsenz – eigentlich immer schon da ist.

Es entsteht nicht wirklich, eher enthüllt es sich als das, was wir sind und schon immer waren und immer sein werden: Offenheit und Präsenz – Essentielle Autorität!

Zen Sex Charisma - Drei Kräfte die dein Leben bewegen

Seit kurzem erstrahlt Zen, Sex und Charisma in neuem Gewand:

www.zensexcharisma.de

Erfahre mehr über die drei Kräfte, die dein Leben bewegen:

Zen – die Kraft der Präsenz

Sex – die Kraft der Leidenschaft

Charisma – die Kraft der Ausstrahlung

http://www.zensexcharisma.de/drei-kraefte-die-dein-leben-bewegen

 

„Wie im Spiegel hast du dich verborgen vor mir,
den ganzen Tag suchte ich
und entdeckte dann,
ich war du.
Und es begann das Feiern
von DEM.“

– Lallaji

 

Angesichts der unzähligen Herausforderungen des täglichen Lebens ist es nicht einfach, ein heiteres Gemüt zu bewahren. Und dabei auch noch glücklich zu sein … gar unbedingt, also nicht von äußeren Umständen abhängig. Vielmehr ist dies eine echte Kunst – eine LebensKunst!

Die Kunst, radikal glücklich zu sein, wird nirgendwo besser zum Ausdruck gebracht als im Märchen Hans im Glück.

Nun muss man wissen, dass Märchen nicht einfach nur schöne Geschichten sind, um kleine Kinder zu beruhigen und in den Schlaf zu wiegen.

Uralte Lebensweisheit

Märchen und Mythen sind uraltes Menschheitswissen, Lebensweisheit in verschlüsselter und verdichteter Form.

Und im Hans im Glück wird ein mystischer Einweihungsweg beschrieben, wie er auch in vielen anderen Kulturen beschrieben wird, wie z.B. in den zehn Ochsenbildern des Zen-Buddhismus.

Mehr dazu, sowie über die fünf Formen des Glücks und wie 10 Minuten Stille 40 Jahre Lebenszeit retten hier:

www.wisdomworks.de/hans-im-glueck

 
 

Aufwachen und echt werden – der Zenpower-Workshop

Die wichtigste Frage

Der Zen-Lehrer Alan Watts sagte einmal, die wichtigste Frage, die ein Mensch sich stellen könne, sei: Wer bin ich?

Hast Du Dir diese Frage schon einmal in voller Aufrichtigkeit gestellt? Bzw., hast du dich dieser Frage schon mal wirklich gestellt?

Wer bin ich?

Diese Frage ist es wert, etwas tiefer erforscht zu werden, denn die oberflächlichen Antworten werden Dich nicht wirklich zufrieden stellen. Und möglicherweise wirst Du mit diesen Antworten auch die Lösungen finden, nach denen Du bisher mehr oder weniger vergeblich gesucht hast.

Und genau das machen wir im Zenpower-Workshop „Aufwachen und echt werden“ am Samstag, den 21. September bei mir in der Rhön:
 

 

Aufwachen und echt werden – der Zenpower-Workshop

Mit dem Workshop findest Du ein für allemal und mit absoluter Gewissheit Deine Antwort auf die Frage: Wer bin ich? Durch eine kleine Veränderung des Blickwinkels wirst Du die erstaunlichste Entdeckung machen, die ein Mensch in seinem Leben machen kann. Eine Entdeckung, für die Menschen Jahre und Jahrzehnte meditieren und damit oftmals doch nicht weiterkommen.

Diese Entdeckung, die das Ziel aller spirituellen Lehren und Traditionen ist, die Entdeckung dessen, wer Du wirklich bist, hat heilsame Auswirkungen auf alle Bereiche Deines Lebens. Du wirst es erleben 🙂

Herzliche Grüße aus der Rhön 🙂
Ralf Hiltmann
 
PS.: Der Workshop ist insbesondere hilfreich, wenn Du …

– vor einem Neuanfang stehst und Klarheit zur Orientierung und Ausrichtung brauchst

– Dich von belastenden Emotionen befreien willst

– Deine Fähigkeit zu offener, aufrichtiger Kommunikation verbessern willst

– eine echte, authentische spirituelle Erfahrung machen und dauerhaft in Dein Leben integrieren willst

– herausfinden willst, um was es in Deinem Leben wirklich geht (Lebenszweck, Bestimmung)

 
 
 
PPS.:
Es können max. 6 Teilnehmer teilnehmen. Daher melde Dich bei Interesse bitte rechtzeitig an!

 
 
 

Das Feuer der Leidenschaft

 

Du hast eine neue Idee

Startest ein neues Projekt, ein neues Unternehmen. Oder beginnst eine neue Beziehung. Getragen vom Feuer der Leidenschaft darüber, Deiner Vision lebendigen Ausdruck zu verleihen, läuft alles wunderbar. Eine Zeitlang geht alles gut, erfüllt sich alles, so wie Du es Dir erwünschst.

Und dann, allmählich oder ganz plötzlich lässt die Begeisterung nach. Routine. Alltag. Gewohnheit.

Der Schwung lässt nach

Dein Vorhaben stagniert. In der Beziehung gibt es Stress. Im Business bleiben die Kunden aus. Über Deine Vision legt sich ein Grauschleier.

Müdigkeit. Orientierungslosigkeit. Du beginnst an Dir zu zweifeln.

Eine abwärts führende Spirale

Du verlierst mehr und mehr den Kontakt zu dem, was Dir wirklich wichtig ist. Was Dein Herz glühen und Deine Augen leuchten lässt. Du verlierst den Kontakt zu Dir selbst, zu Deinem essentiellen Wesenskern: die dunkle Nacht der Seele.

Eine schwierige Zeit, die Dir viel abverlangt und Dich in Deinem Innersten erschüttert. Eine Zeit, die Dich verwirrt und entmutigt. Aber auch eine Zeit, die ein enormes Entwicklungspotenzial beinhaltet. Das Du zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht sehen kannst.

Diese Zeit kannst Du als Krise betrachten und Dich den Umständen ergeben, bis Du ganz und gar handlungsunfähig bist.

Oder Du betrachtest sie als Herausforderung, an der Du wachsen kannst, um wieder mit Deiner Leidenschaft in Einklang zu kommen.

Krise oder Herausforderung

Beide Sichtweisen bieten unterschiedliche Ausgangspunkte:

Wenn Du die Situation, die Dich jetzt herausfordert, als Krise (und Dich als Opfer der Umstände) betrachtest, dann hast Du keine große Wahl und erliegst möglicherweise einer Depression.

Wenn Du die Situation hingegen als Herausforderung betrachtest und erkennst, welch enormes Potenzial darin verborgen liegt, dann bietet das eine unvergleichlich bessere Ausgangssituation.

Der eine Weg führt dazu, dass Du Dich immer mehr in Deine Befindlichkeiten, Deine Ängste, Sorgen und Selbstzweifel verstrickst. Der andere Weg hingegen ermöglicht es Dir, das Ruder Deines Lebens selbst in die Hand zu nehmen und Dich neu auszurichten.

Zeit für eine Neuausrichtung

Zeit zur Re-Orientierung. Zur Rück-Besinnung. Um dem leise glimmenden Seelenfunken wieder Leben einzuhauchen. Und das Feuer der Leidenschaft auf’s Neue zu schüren.

Und diese neue Ausrichtung sollte dich auf DEINEN Weg bringen!

Deinen eigenen Weg gehen – Dein eigenes Leben zu leben! – setzt voraus, dass Du Dir Deiner Essenz, Deines wahren Wesens, bewusst wirst. Denn, wie es in der indischen Bhagavad-Gita heißt, “Die Seele würde lieber an ihrem eigenen Leben scheitern wollen, als mit Erfolg das Leben eines anderen zu leben.”

Denn das ist es, was Du zeit Deines Lebens tust: das Leben anderer zu leben. Deine Seele ist verhüllt von unzähligen Mustern und Einstellungen, die Du im Laufe Deiner lebenslangen Konditionierung angenommen hast. Und diese gilt es zu durchdringen, wenn Du wirklich frei und selbstbestimmt leben willst!

Der Weg in die Freiheit

Dein ursprüngliches Wesen ist frei. Grenzenlos. Was Du wirklich bist, ist jenseits aller Begrenzungen von Raum und Zeit. Und wenn Du Dich erstmal über diese Begrenzungen und Konditionierungen erhoben hast, wird sich Dir eine bis dahin unbekannte Energiequelle öffnen, die Dich darin unterstützt, Deine Vorhaben zu verwirklichen. Du wirst einen Zuwachs an Klarheit, Mut, Energie, Begeisterung und Motivation erfahren, von dem Du bisher möglicherweise nur geträumt hast. Nun kannst Du in Übereinstimmung mit Deinem wahren Wesen Dein volles Potenzial zur Erfüllung bringen.

Dein Potenzial verwirklichen

Da im Leben nichts voneinander getrennt ist, wirst du eine weitere erstaunliche Erkenntnis gewinnen, sobald du beginnst, deiner Essenz entsprechend zu leben und zu handeln:

In dem Maße, wie du deine Fähigkeiten, Stärken und Talente einsetzt, um andere zu unterstützen, steigen deine Zuversicht, deine Selbstachtung und deine Möglichkeiten, erfüllt und erfolgreich zu sein. Zugleich wirst du glücklich und erfüllt leben, wenn du Möglichkeiten schaffst, die anderen zu einem glücklichen und erfüllten Leben verhelfen. Worauf wartest du also noch?

Das einzige, was mich an Euch interessiert, ist der Teil, der niemals seine Verbindung zum Göttlichen verloren hat. Das Dumme an den Menschen ist nur, dass das, was niemals die Verbindung zum Göttlichen verliert, fast immer die Verbindung zu unserer Aufmerksamkeitsfunktion verloren hat. Daran müssen wir arbeiten.”

(Lee Lozowick)

 

Ein Weg, der dich unmittelbar in deine Essenz führt – das Shodoka-Zen-Training für hellwache Präsenz:

www.zenpower.de/shodoka-zen-training