Dich über die Dinge zu beklagen, die nicht gut laufen, ist eine Sache. Dich über die Dinge zu freuen, die gut laufen, ist eine andere Sache. Du allein entscheidest, auf was du deine Aufmerksamkeit richtest. Was stärkt dich? Was schwächt dich? Schau genau hin. Dann tu, was zu tun ist.

Zenpower-Tipps abonnieren

 

Da ist nichts verkehrt mit dir; da ist auch nichts verkehrt mit anderen oder mit dem Universum. Es ist, wie es ist. Und das ist in Ordnung 🙂

Zenpower-Tipps abonnieren

 

Verabschiede dich von der Vorstellung, dass irgendetwas richtig oder falsch sein könnte und untersuche es lieber daraufhin, was es da für dich zu lernen gibt.

 

 

Das Außergewöhnliche verbirgt sich oft im Banalen, und das Großartige im Alltäglichen. Unterscheidungsfähigkeit ist eine Sache der Aufmerksamkeit. Schau genau hin, wenn sich das Wunderbare im Unscheinbaren enfaltet.

 

 

Na und?! Lass dies dein kraftvollstes Mantra, dein heiligstes Gebet sein. Kein trotziges und trennendes NA UND?!, sondern ein versöhnliches, verbindendes, selbstbewusstes, fröhliches und unbekümmertes NA UND?!

 

 

Nichts und niemand – weder das Leben noch andere Menschen – ist dir irgendetwas schuldig. Du selbst bist es dir schuldig, für das Leben zu sorgen, das du wirklich leben willst!

 

 

Betrachte das Leben mit den wachen, staunenden, entdeckungsfreudigen Augen eines Kindes – es warten ständig neue Abenteuer auf dich 🙂

Zenpower-Tipps abonnieren